Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Februar 2009

… und weg

Was war das für eine Woche!

Schaut euch dieses Foto noch einmal gut an, denn faktisch ist diese Version von Astrópía bei uns ausverkauft. Ja, es stimmt, und die Lieferhemmnisse bei Amazon haben es angedeutet – die erste Auflage ist in Rekordzeit vom Markt (und euch, den Fans) aufgesogen worden.

Habt Dank dafür!

digi_offen

Das heißt natürlich nicht, dass diese Fassung auch schon aus den Läden verschwunden ist. Bei Pegasus und Ulisses können Rollenspielhändler sie immer noch bestellen, und auch die gerade bei Amazon noch erhältliche Fassung ist die etwas aufwändigere Erstauflage.

Die Nachauflage ist schon in Auftrag gegeben worden und wird Ende der ersten Märzwoche bei uns aufschlagen. Es wird allerdings eine kleine Änderung geben – wie auch bei unseren Anime-Produktionen üblich wird die erste Digipak-Auflage durch eine Amaray abgelöst. Die Inhalte (Booklet, Bonusmaterial, usw.) werden jedoch gleich bleiben.

Read Full Post »

Aufruf an Rollenspielhändler!

Ich bin guter Dinge, dass Astrópía frisches Blut in die Rollenspiel-Szene bringen wird. Dies kann der Film schaffen, weil er nicht nur in einschlägigen Fantasy-Läden zu finden sein wird, sondern insbesondere bei MediaMarkt, Saturn, Müller und anderen Mainstream-Geschäften an ein Mainstream-Publikum verkauft wird.

Dieses Publikum erlebt durch die Augen der unbedarften Hildur ihr erstes Rollenspiel, und mit den mitgelieferten Schnellstart-Regeln als Booklet und PDF können sofort erste Abenteuer gespielt werden.

Doch wie geht es weiter? Wenn es Spaß gemacht hat, werden die neu gewonnenen Spieler fragen:

Gibt es so einen Laden wie ASTRÓPÍA auch in meiner Stadt?

shop

Wo kann ich Rollenspiele finden und Kontakt zu Spielrunden bekommen?

Wer hilft mir, aus den vier Regalmetern Rollenspielkram genau die ein oder zwei Bücher herauszufinden, die ich für den Anfang brauche?

Wo finde ich überhaupt diese komischen Würfel???

Das Booklet in der DVD lenkt Interessenten auf diesen Blog. Es wäre schön, wenn hier eine Liste an Rollenspielläden zu finden wäre, damit die Neugier dieses kaufwilligen Publikums auf fruchtbaren Boden fällt.

Wenn Sie Ihren Laden in dieser Liste sehen möchten, senden Sie mir bitte Ihre Kontaktdaten nach folgendem Muster:

ASTRÓPÍA
Suðurgata 36
IS-101 Reykjavík
Tel.: +354 555-4711
Opið: Mánudagur – Föstudagur 10:00-20:00,  laugardagur 10:00-18:00
Bus 13 Stop Ráðhúsið

Die DVD erscheint am 23. Februar, bis dahin sollte die Liste stehen.

Da es sich bei Astrópía um ein richtiges Ladenlokal handelt, werden übrigens keine E-Mail-Adressen und URLs veröffentlicht. Es geht ausdrücklich darum, den Kunden den Weg in gemütliche, freakige, lebendige, abenteuerliche Läden wie im Film zu weisen.

Read Full Post »

Ich muss meinem Unmut mal Luft machen, weil es ja sonst niemand tut. Wahrscheinlich hat es die große Masse der Leute noch nicht gemerkt, aber die Kennzeichnung der FSK-Urteile auf DVDs wurde gesetzlich neu geregelt. Es gibt zwar eine Übergangsfrist bis einschließlich März 2010, die ersten Auswirkungen sehen wir jedoch schon heute:

solace trost

Sie kennen doch unser heiteres Suchspiel? Zwischen diesen beiden Bildern hat unser Grafiker einen Fehler eingebaut … (Und wir meinen nicht die unterschiedlichen Titel.)

Ich möchte nicht falsch verstanden werden – ich befürworte sehr die Freiwillige Selbstkontrolle, FSK-Kennzeichnungen, Jugendschutz, etc. Auch das neue Symbol (Gestaltung, Größe und Platzierung) stört mich nicht im geringsten. Im Gegenteil, es ist sehr viel lesbarer als das alte und erfüllt seinen Zweck viel besser! Das Problem ist die Pflicht der festen Anbringung des Symbols auf der Vorderseite aller Umverpackungen. Ein Aufkleber reicht nicht aus; das Symbol muss fest eingedruckt sein.

Bei Amaray-Verpackungen macht das kein ganz so großes Problem. Einige Anime-Hersteller haben schon angefangen, Wendecover anzubieten, die auf der Innenseite das unverfälschte Covermotiv enthalten (womit alternative Wendecover als Bonusmaterial wegfallen – schade, bei Kino’s Journey hat mir das gut gefallen). Aber diese Pflicht betrifft auch extra aufwändige Umverpackungen: Steelbooks, Schuber, einfach alles.

Wie wird dieses Problem eigentlich gelöst, wenn der Umschlag ein Samtcover hat oder wie Pans Labyrinth einen Lederschuber? Kein Problem, dann macht man einen Papierschuber, den man danach wegwirft? Nein, das Symbol muss dann auch auf dem Innenteil sein.

Besonders Limited Editions werden darunter leiden, denn diese werden ja oft mit gewitztem Design und Extras auf den Markt gebracht – die sich überhaupt nicht mit den knallbunten Karos vertragen. Ästheten und Sammler werden sich gramgebeugt abwenden und ihr Heil in ausländischen Originalprodukten suchen.

Mit den Computerspielen hat es angefangen. Was kommt nach den DVDs? YouTube Videos? Comics? Bücher? Zeitschriften?

mona-0

Was das mit Rollenspiel zu tun hat? Auf dem Weg dahin kommt irgendwann das erste DSA-Modul mit fettem Altershinweis auf dem Cover … möchte man sich die gerade frisch angekündigten 25 Jahre DSA-Sondereditionen in edlem schwarzem Kunstleder mit edler Blindprägung vorstellen, verunstaltet von einem Farbklecks wie diesem?

Ich bin jedenfalls heilfroh, dass die erste Auflage von Astrópía noch im alten Design erscheinen kann. Die Grafik war schon durch das Approval durch die Isländer, und eine Neugestaltung mit neuem Approval hätte den Erscheinungstermin nicht haltbar gemacht.

Read Full Post »

Das Booklet ist beim Drucker. Das ist das Covermotiv:

astropiabookletcover

Die Idee hinter diesem Cover ist es,  nicht wie üblich das gespielte Sujet zu betonen, sondern das Spiel selbst. Im Film sieht man die Utensilien auf dem Spieltisch nur kurz und undeutlich. Mancher Zuschauer wird sich fragen:

Was liegt da eigentlich alles herum?

Dieses Sammelsurium von Rollenspiel-Paraphernalia soll die Frage einerseits beantworten, aber gleichzeitig Neugier wecken:

Und was macht man damit jetzt?

Das Foto war natürlich links und rechts ein wenig größer, und ehrlich gesagt dachte ich auch, dass diese Details noch im Druckbereich lägen, aber leider sind sie dem Beschnitt zum Opfer gefallen:

coverdetail

Ich wollte doch meiner ehemaligen Zugehörigkeit zu diesem Traditionsverein eine Reminiszenz erweisen. Ohne meine ersten Artikel in der Windgeflüster wäre ich heute nicht hier …

Read Full Post »

Astrópía auf dem Burg-Con

Ende des Monats öffnen sich die Tore des malerischen Jugendfreizeitheims Burg erneut zum traditionsreichsten Con im deutschen Osten – dem BURG-CON 18.

Und Astrópía ist mit dabei!

Am Samstag, den 28. Februar wird es die erste öffentliche Vorführung unseres Films geben. Beginn der Vorführung ist 22.30 Uhr.

dieburg

Die Burg ist eine malerische ehemalige Stadtvilla, die heute als Jugendfreizeitheim genutzt wird. Das Interieur ist wunderschön für einen Con geeignet und hat ein tolles Ambiente – verwinkelte Flure und Treppchen allüberall lassen den Eindruck entstehen, dass keine zwei Räume auf gleicher Höhe liegen. Es gibt gewölbeartige Keller und Turmzimmer, Gänge, die wie verglaste Wehrgänge anmuten; kurz: eine tolle Location.

Hier die Infos zum Con:

Termin: 28. Februar – 1. März 2009

Ort: Kinder- und Jugendzentrum Burg
Friedrich-Wilhelm-Platz 11
12161 Berlin
U-Bahn Linie 9, Station „Friedrich-Wilhelm-Platz“

Eintritt: 5,00 € (Helfer und Spielleiter haben freien Eintritt und sind immer gern gesehen)

Programm: Spielrunden

Veranstalter: Nexus e.V.

Kontakt: Corvin Jordan

nexus-logo-web

Read Full Post »

Games Orbit

Um es mit Scat zu sagen: „Huzzah!“

Astrópía ist das Titelthema der seit gestern erhältlichen Ausgabe der Games Orbit.

games-orbit-astropia

Und dem Beitrag im Heft nach zu urteilen hat der Film ihnen gefallen.

Der Rollenspielhändler eures Vertrauens hält die Games Orbit kostenlos für euch bereit.

Read Full Post »

So viel gibt es dazu gar nicht zu sagen; die Bilder erzählen die Geschichte eigentlich schon ganz gut.

Am Anfang standen hastig hingekritzelte Skizzen, die mit dem grundsätzlichen „Look“ des Bogens spielten: Kästen mit Rahmen oder Linien, freie Flächen für Notizen, usw.

sheet_1

Kästen mit Rahmen und ohne Linien sollten es schließlich sein. In Word ging es dann an die grobe Seitenaufteilung.

sheet_2

Dann kamen erste grafische Verzierungen dazu.

sheet_3

Die Word-Spielerei diente der Layouterin als Vorlage, hier im Zusammenspiel mit einer Musterlayout-Seite aus dem Booklet.

sheet_41

Das Lila und die verspielten Ecken der Kästen waren dann doch etwas viel. Grün?

sheet_5

Grün.

Der unterste Textkasten wird noch umbenannt in „Waffen und Rüstung“ (der Spieltest hat gezeigt, dass diese Information sichtbarer sein muss und nicht versteckt in der Auflistung der „Ausrüstung“), aber das wird dann sein.

Read Full Post »